Donnerstag 20. Oktober 2022

Sieg in extremis

MS 2. Liga inter
FC Kickers - FC Brunnen 3:2 (1:1)

Nach zuletzt drei teilweise bitteren Heimpleiten zwingt der FC Kickers das Momentum auf seine Seite und gewinnt durch ein Tor in der Nachspielzeit mit 3:2. 

Bei mystisch neblig-feuchtem Oktoberwetter standen sich zwei Kontrahenten gegenüber, die ihre Defizite in der Defensivarbeit nicht kaschieren konnten, dadurch aber zu einem abwechslungsreichen, am Schluss sogar dramatischen Spiel beitrugen. Brunnen startete besser, Kickers reagierte, führte durch Areggers Elfer und schenkte dem Gegner den Ausgleich. So viel zur 1. Halbzeit. Im zweiten Umgang konnte Brunnen durch einen perfekt ausgetragenen Konter in Führung gehen, verpasste es nachzulegen und kassierte nach einer besseren Phase des Heimteams den Ausgleich durch Yosief. Nun war es ein wilder Ritt, der für beide Teams in den Abgrund hätte führen können. Chancen hüben wie drüben, die grösste für Brunnen kurz vor Schluss, als der Ball zum Glück der Rot-Schwarzen aus nächster Distanz über die Latte geschaufelt wurde. Dann ein letzter Corner, die perfekte Flanke von Youngster Inesta und der Lehrbuch-Kopfball von Palushi. Tor! 3:2! Jubel! Zittern! Abpfiff!

Ein glücklicher Sieg in extremis für den FC Kickers, der diesen durch eine Leistungssteigerung in Hälfte zwei auch verdiente, auf der Gegenseite das bittere Ende für den FC Brunnen, der sicher mit den vergebenen Chancen und kniffligen Entscheidungen des Referees hadern wird.

Forza Kickers!
Brunnen.jpg

© FC Kickers. All rights reserved.
Website sponsored by groovedan.com.