Dienstag 28. Dezember 2021

Gedanken zum Jahresende

Vereinsentwicklung

In der etwas ruhigeren Fussballzeit kurz vor Weihnachten machte sich der Vorstand Gedanken zur Vereinsentwicklung und überarbeitete sein Organigramm. Das Hauptaugenmerk ist dabei gerichtet auf eine Verteilung der Aufgaben auf zusätzliche Schultern. Dabei sollen kleinere Aufgabengebiete geschaffen werden, die auch von einer Person mit beschränkten zeitlichen Ressourcen in Eigenregie verwaltet werden können.
Aktuell suchen wir:


Eine Finanzchefin / einen Finanzchef
Auf die nächste Generalversammlung im September 2022 hat unser Finanzchef, Stefan Arnet, seine Demission eingereicht. Um eine reibungslose Übergabe zu ermöglichen, suchen wir nun ab sofort eine zahlenaffine Person, die Freude hätte die spannende Aufgabe zu übernehmen.

Mitarbeit Sekretariat
Silvia Cavelti war in den letzten Jahren für verschiedenste Aufgaben im Bereich Administration zuständig. Nach ihrem Rücktritt an der GV 2021 gilt es diese Aufgaben neu zu verteilen.

Juniorentrainerinnen und Juniorentrainer.
Ein Einstieg ist auch als Assistentin oder Assistent möglich. Die Kosten für eine J&S / SFV Ausbildung werden übernommen und eine Begleitung beim Einstieg ist vorhanden.

Platzkassier – verantwortlich für den Billetverkauf und die Matchannahmen bei Spielen der 1. Mannschaft (6-7 mal pro Halbsaison, samstags von 16.30 – 18.15 Uhr)

Grilleur – verantwortlich für das Grillieren an den Spielen der 1. Mannschaft (6-7 mal pro Halbsaison, samstags von 16.30 – 20.00 Uhr)


Infos aus der Juniorenabteilung


Kickers-Hallenturniere im Alpenquai und im Maihof
An den beiden letzten Novemberwochenenden konnten wir nach einem einjährigen Unterbruch unsere legendären Hallenurniere wieder durchführen. Insgesamt 70 auswärtige sowie 18 Kickers und Team OG Kickers Teams kämpften um die begehrten Pokale und Medaillen, die traditionsgemäss von unserem Juniorengönnerverein «Club 12» gestiftet werden. Die Stimmung war grossartig, die Teams ambitioniert, fair und dankbar, dass die Turniere wieder stattfinden konnten. Sehr erfreulich war auch die grosse ehrenamtliche Unterstützung durch die Eltern im Turnierrestaurant, die trotz erschwerter Bedingungen reihenweise Hot-Dogs verkauften und so mithalfen, dass das Turnier auch finanziell ein Erfolg wurde. Als Schiedsrichter, Speaker oder als zuverlässige Zertifikats-Kontrolleure waren Spielerinnen und Spieler unserer Aktiv- und Seniorenteams im Einsatz, was für den Zusammenhalt im Verein unbezahlbar ist. An dieser Stelle ein herzliches «Merci» an alle, die zum Gelingen dieser Turniere mitgewirkt haben.


Corona-Trainings – Ein Spagat zwischen Pandemie und Freude am Spiel
Seit Pandemiebeginn haben wir versucht, unseren Mitgliedern, insbesondere auch unseren Junioren, im Rahmen der behördlichen Vorgaben einen möglichst normalen Trainings- und Spielbetrieb anzubieten. Immer wieder war es ein Abwägen zwischen Gesundbleiben durch Schutz vor Corona und Gesundbleiben durch Bewegung, Spielfreude, Begeisterung und das Zusammensein in einer Gruppe und dem ganzen Verein. Wir haben uns meist bewusst für den zweiten Weg entschieden. Der ständige Druck einer Ansteckung bzw. einer Quarantäneanordnung anlässlich einer unserer Aktivitäten lastete aber ständig auf den Schultern der Verantwortlichen, zumal Schutzkonzepte immer Konzepte bleiben und beim Zusammenkommen von jungen Menschen nicht immer eingehalten werden bzw. werden können. Wir waren und sind weiterhin dankbar über Feedbacks von Seiten der Eltern, die uns einerseits ermutigen dranzubleiben, andererseits vielleicht auch mal ermahnen, einen Gang zurückzuschalten.


Wünsche des Juniorenobmanns für 2022
Natürlich steht an erster Stelle der Wunsch, dass wir unsere Trainings und Spiele im neuen Jahr durchführen dürfen, gesund bleiben und wir auch als Verein weiterhin gut durch die Pandemie kommen. Sehr konkret wünsche ich mir aber auch, dass der Austausch auf Tribschen wieder vermehrt möglich sein wird, Aktive, Junioren und Eltern wieder vermehrt im Stadion verweilen werden. Ganz wichtig für den Verein wird aber auch sein, dass wir für unsere immer zahlreicheren Teams weiterhin engagierte, vernünftige und fussballbegeisterte Trainerinnen und Trainer finden werden. Ein anderer Wunsch wäre, dass wir für unsere Special Kickers, ein Team von Kindern und Jugendlichen mit einer geistigen Beeinträchtigung und für unsere Fussballschule je einen Sponsor finden könnten, der mit uns die gleichen Werte teilt und uns dabei unterstützen könnte, möglichst allen Kindern und Jugendlichen ein Training anzubieten.

FCK Hallentrunier

FC Kickers Luzern
© FC Kickers. All rights reserved.
Website sponsored by groovedan.com.